Der Verein - Geschichtsverein RAK e.V.Königswartha

Königswarthaer Geschichtsverein-RAK
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Der Verein

RAK steht für das sorbische Wort Krebs und findet sich in unserem sorbischen Ortsnamen Rakecy wieder. Wir wissen alle, dass die sorbische Sprache, Kultur und Geschichte insgesamt für das Leben unserer Vorfahren prägend war und uns und unseren Nachkommen, gerade auch heute, wieder neue Chancen für die Gestaltung der Zukunft offen hält.

Aus der Begrüßungs- und Einstiegsrede zur Gründungsveranstaltung (von Annemarie RENTSCH- Vorsitzende )

....In einem ersten Aufruf über unser Amtsblatt im Dezember 2008 zur Gründung eines Geschichtsvereins begann ich mit den Worten „Königswartha mit seinen 10 Ortsteilen ist nicht nur eine landschaftlich schöne sondern auch eine geschichtsträchtig sehr interessante Region …“; heute setze ich dem hinzu: Was nützen Chroniken, Aktenordner voller Fotografien, was nützen Bücher, Zeitschriften, Urkunden und andere Dokumente, wenn sie im Panzerschrank liegen, in Archiven verstauben oder gar in  Kellern vermodern.............

Geschichtsforschung ist  demokratisches Handeln schlechthin. Wenn das Volk  (griechisch Demos), das Recht hat, sich selbst um die Geschicke seiner Gemeinde zu kümmern, dann wächst auch das Interesse an der Vergangenheit. Wenn wir Interesse und Verbundenheit bei unseren Mitmenschen wecken wollen, dann müssen wir lokale Geschichtsforschung betreiben.......

Jeder, der sich mit Geschichte befasst, weiß, dass die Beschäftigung mit der Vergangenheit ein spannendes Abenteuer sein kann; eine Entdeckungsreise in eine ferne, längst vergessene Zeit. Doch dieses Abenteuer ist auch mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden. Viele von Ihnen betreiben Geschichtsforschung im so genannten stillen Kämmerlein, dazu gehört auch das Sammeln von Zeitungsartikeln, aber auch stundenlanges Sitzen bei Behörden und in Archiven, - um dann schlimmstenfalls doch nicht das zu finden, was man suchte -! Das Lesen alter Schriften kann überdies sehr beschwerlich sein.............  


 

 Zweck, Aufgaben, Gemeinnützigkeit des Vereins -  (Aus der Satzung)

 
  • Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch:

  - Aneignung und Aufarbeitung der Geschichte von Königswartha mit seinen Ortsteilen
- Förderung der sorbischen Traditionen, Sprache und Kultur   
- Erhaltung und Restaurierung von kunst- und kulturgeschichtlichen Zeugnissen
- Unterstützung der Heimatstube mit kunst- und kulturgeschichtlichen Dokumenten
- Erstellung und Fortschreibung der Ortschroniken von Königswartha und seinen Ortsteilen
- Durchführung von Ausstellungen, Lesungen und Informationsveranstaltungen zur Ortsgeschichte und der Region.
  • Der Verein ist selbstlos tätig, er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

  • Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsmäßigen Zwecke verwendet werden. Die Mitglieder erhalten keine Zuwendungen aus  den Mitteln des Vereins. Keine Person darf durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen oder durch Ausgaben, die dem Zweck des  Vereins fremd sind, begünstigt werden.
  • Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke“
    der Abgabenordnung.

  • Zweck des Vereins ist die Förderung der Heimatpflege und Heimatkunde sowie die Förderung von Kunst und Kultur.

 

 Besucherzähler
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü