Geschichtsverein Rak e.V.Königswartha - Geschichtsverein RAK e.V.Königswartha

Königswarthaer Geschichtsverein-RAK
Königswarthaer Geschichtsverein RAK e.V.
Direkt zum Seiteninhalt

Fahrt nach Görlitz

am 21.September 2019

Bilder

Kräuterwanderung zum Johannistag 2020
Bilder

 



  Aktuelles

Vorankündigung
 
15. Mai 2020, 19.00 Uhr,
 
Live-Reportage von Michaela Münzberg

Die Hoffnung auf unsere Veranstaltung mit Michi Münzberg, am 15. Mai 2020, mussten wir leider aufgeben – wir planen  diese nun für den Herbst.  Ebenso wird unsere jährliche Frühjahrswanderung nicht stattfinden, auch wird es im Monat Mai keine Stammtischgeschichten und Ausstellungs-Öffnungen geben.



Ausstellung im Hotel Heidehof:
 
Natur-Bilder von Alenka Hager
 
Besuch der Ausstellung "Königswartha um 1900"
Anlässlich eines Klassentreffens von ehemaligen Schülern der POS Königswartha(1958- 1968) besuchten diese die Ausstellung und Heimatstube in Königswartha.
Mit großem Interesse wurden besonders auch Ausstellungsstücke zur Schulgeschichte studiert und diskutiert.


Öffnungszeiten der Ausstellung
„Königswartha um 1900“
für  2020
07.01./ 04.02./ 03.03./   07.04./ 05.05./ 09.06./ 08.09./ 06.10./ 03.11./
           + Sonderführungen nach Absprache
(regulär jeweils von  15.00 bis 17.00 Uhr  im Jugend- und Vereinshaus, Gutsstraße 4a)


Mit Voranmeldung öffnet der Geschichtsverein die Ausstellung für Gruppen, z.B.Klassentreffen,Familienfeiern, Vereinsveranstaltungen usw. außerhalb der Öffnungszeiten.


Öffnung der Heimatstube erfolgt ebenfalls zu den vorgenannten Öffnungszeiten der Ausstellung „Königswartha um 1900“ bzw. nach Bedarf.
Unsere Ausstellungen öffnen wir auch zu speziellen Markttagen auf dem Gutshof (Trödelmarkt, Weihnachtsmarkt)




„Stammtisch-Geschichten“

Wir freuen uns auf alle Geschichts-Interessierten!
Königswarthaer Geschichtsverein RAK e.V.

Termine für 2020
06.01. / 03.02./ 02.03./ 06.04./ 04.05./ 08.06./   07.09./05.10./02.11./

NEU: im Vereinshaus, Gutsstraße 4, im
Kreuzgewölbekeller
(erster Eingang rechts)



Ziel und Hoffnung

Ohne ein bestimmtes Ziel, ohne nach diesem Ziel ständig zu streben, lebt kein einziger lebendiger Mensch. Verliert der Mensch Ziel und Hoffnung, so verwandelt er sich nicht selten vor lauter Langeweile in ein Ungeheuer.
(Fjodor M. Dostojewski 1821-1881,
russischer Schriftsteller



 Besucherzähler
21.06.2020
Zurück zum Seiteninhalt